Cool, wild, zu allem entschlossen und immer irgendwie „in between“ - das sind die Mädchen Wendla, Martha und Ilse sowie die Jungs Moritz, Melchior und „Hänschen“. Alle zwischen 14 und 16 Jahre alt, erleben sie eine ebenso aufregende wie auch teils gefährliche Zeit: Die Zeit des Erwachsenwerdens. Die Junge Bühne Mainz befasst sich in der Spielzeit 2018 nach über 6 Jahren erstmals wieder mit Frank Wedekinds Tragödie über das Heranwachsen junger Menschen zwischen Schulstress, Leistungsdruck und der ersten Liebe. In der neuen, eigenen Bühnenfassung des freien Theaters Junge Bühne Mainz, welche die Konflikte des Originals behutsam auf die Lebens- und Erfahrungswelt heutiger Jugendlicher überträgt, lässt sich dieser große Klassiker (und einstige Theaterskandal) neu entdecken!