Theater in Zeiten von Corona / COVID-19: Ab September 2020 werden wir Sie und Euch wieder willkommen heißen zu einem geregelten Spielplan - unter Infektionsschutz-Auflagen!

Theater-Leitung

  

Philip Barth  I  Künstlerische und Regieführende Leitung, Gesellschafter

Philip Barth studierte von 2008 – 2014 Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Abschluss: Magister Artium). Darüber hinaus absolvierte er von 2009 – 2012 begleitend eine Schauspielausbildung am Martz & Walker Schauspielstudio Berlin (im Theaterhaus Berlin-Mitte), die er im August 2012 schließlich mit Zertifikat abschloss. Von 2005 – 2009 war er Mitglied im Ensemble des Jugendclubs am Staatstheater Mainz, wo er u.a. als Poseidon und Antinoos in Ad de Bonts „Eine Odyssee“ sowie als Albert in „Sinn“ von Anja Hilling zu sehen war. Seit 2008 folgten auch diverse TV- und Filmrollen für Produktionen von action concept, PhönixFilm, der UFA und Novafilm sowie zahlreiche Kurzfilme. Seit Januar 2011 ist Philip Barth Künstlerischer und Regieführender Leiter des freien Theaters Junge Bühne Mainz. Hier inszenierte er seitdem u.a. "Frühlings Erwachen" nach Frank Wedekind in einer neuen, eigenen Bearbeitung, die Uraufführung seines eigenen Stücks "Wie der kleine Löwe Kunibert das Brüllen lernte" sowie "Woyzeck" nach Georg Büchner und "Pinocchio" nach Carlo Collodi. In den Jahren 2014 und 2015 folgten die Eigenproduktion "Die Märchenküche", das Kammerspiel "Das kunstseidene Mädchen" nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun sowie die Inszenierungen von William Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" und "Das Dschungelbuch" nach Rudyard Kipling. In der Spielzeit 2016 inszenierte er "Der Sturm" von William Shakespeare, die Uraufführung der selbst verfassten Bühnenadaption von "Das zweite Dschungelbuch" nach Rudyard Kiplings gleichnamiger Geschichtensammlung sowie die Wiedereinstudierung seiner "Woyzeck"-Inszenierung von 2013 in neuer Besetzung. "Reigen" von Arthur Schnitzler und "Alice im Wunderland" nach Lewis Carroll folgten 2017. In der Saison 2018 setzte Philip Barth u.a. "Die Räuber" von Friedrich Schiller sowie das orientalische Märchen "Aladin und die Wunderlampe" in einer eigenen Bühnenfassung in Szene. 2019 führte Philip Barth bei "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller, "Die kleine Meerjungfrau" nach H.C. Andersen und William Shakespeares "Macbeth" Regie. In der 10. Junge Bühne Mainz-Saison 2020 inszeniert er die Neuproduktionen "[Ur]Faust" von und nach Goethe sowie "Peter Pan" nach J.M. Barrie.

Mehr Infos zu Philip Barth unter: 
www.philipbarth.de


Nazife Ilhan  I  Gesellschafterin

* 2011 - 2018: Doppelstudium Ethnologie, Turkologie und Deutsch und Philosophie an der Uni Mainz (Abschluss: Bachelor)
* 2015 - 2018: Übersetzung und Übertitel Tiyatro Frankfurt (Türkisches Theater Frankfurt)
* Dezember 2015: Einspringerin (für Christina Wagner) in "Das Dschungelbuch", Junge Bühne Mainz
* Januar 2016: Theater-Atelier (Workshop) Tiyatro Frankfurt
* seit Februar 2016 am freien Theater
Junge Bühne Mainz

Produktionen bei der JUNGEN BÜHNE Mainz:
"Das Dschungelbuch", "Woyzeck", "Das zweite Dschungelbuch", "Der Sturm", "Reigen", "Alice im Wunderland", "Frühlings Erwachen",
"Die Räuber", "Aladin und die Wunderlampe"

 


Datenschutzerklärung